Kategorien
Senioren Verein

Siegreich im Nebel – EHC schlägt Moosburg mit 4:2

Im Heimspiel gegen Moosburg holten sich unsere Bayreuther Jungs verdient drei Punkte. Die Gäste zeigten zwar durchaus gute spielerische Ansätze, doch eine erneut bärenstarke kämpferische Leistung brachte den Sieg für den EHC.

Trainer Florian Müller konnte in dieser Partie erstmals wieder auf den genesenen Tom Schwarz zurückgreifen, der sich nach seiner Schulterverletzung gut erholt zeigte. Die äußeren Bedingungen waren an diesem Abend für beide Teams alles andere als optimal, denn teilweise dichter Nebel hielt sich über weite Strecken hartnäckig auf der Eisfläche des Kunsteisstadions. Es gab mehrere Spielunterbrechungen, in denen beide Mannschaften ein paar Runden auf dem Eis drehen mussten, um die Luft zumindest ein wenig zu verwirbeln. Trotzdem war es schwierig, die gesamte Eisfläche zu überblicken. Dementsprechend kam zu Beginn wenig Spielfluss zustande und so fiel auch der Führungstreffer für den EHC eher unverhofft. Sascha Wendl nutzte nach zehn Minuten die schlechte Sicht und zog einfach mal von der blauen Linie ab. Moosburgs Torhüter Probst hatte diesen Schuss offenbar überhaupt nicht kommen sehen und zeigte sich sichtlich überrascht, als der Puck hinter ihm im Netz zappelte. Das blieb dann aber auch der einzige Treffer im ersten Drittel und so ging es mit 1:0 in die Pause.

Im zweiten Abschnitt ein ähnliches Bild: Moosburg versuchte, ins Spiel zu finden, kam mit den Sichtverhältnissen jedoch überhaupt nicht zurecht. Besser machten es die Bayreuther, bei denen wenigstens spielerische Ansätze sichtbar waren, sofern dies für die Zuschauer zu erkennen war. Einen dieser kreativen Momente nutzte Rückkehrer Tom Schwarz, um die Führung in der 28. Minute auf 2:0 auszubauen. Wenig später kam der EVM dann doch zu seinem ersten Treffer des Abends und verkürzte auf 2:1. Jetzt nahmen auch die Oberbayern den Kampf an, es war jedoch wieder der EHC, der Sekunden vor der zweiten Pause in Person von Andreas Geigenmüller den nächsten Treffer zum 3:1 erzielte.

Das letzte Drittel war erst wenige Sekunden alt, als wieder Tom Schwarz auf 4:1 erhöhte. Damit wollten sich die Gäste aber nicht abfinden und übten in der Folgezeit ordentlich Druck auf die Bayreuther Defensive aus. Doch wieder einmal bewiesen unsere Jungs ihre kämpferischen Qualitäten und auch Torhüter Roman Blokhin wusste zu überzeugen. Der EHC wehrte verbissen einen Angriff nach dem anderen ab, versäumte es jedoch auch, eine seiner Kontermöglichkeiten zu nutzen, um endgültig den Deckel drauf zu machen. Als Moosburg schließlich doch noch der zweite Treffer gelang, lief bereits die Schlussminute, so dass dieser den Bayreuther Sieg nicht mehr gefährden konnte.

Der EHC rückte mit seinem zweiten Sieg auf den fünften Tabellenplatz vor. Morgen geht es dann zum Auswärtsspiel nach Ottobrunn, die am Freitag ihren ersten Saisonsieg feiern konnten und sich nach zwei Niederlagen zum Auftakt mit 7:0 gegen Vilshofen durchsetzten.

Bully in Ottobrunn ist um 18.45 Uhr.

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Sonntag, den 30.10.2022 um 19.00 Uhr zuhause gegen Waldkirchen statt!

-sr-

 EHC Bayreuth “die Tigers” EV Moosburg
Aufstellung:Blokhin, Graml – Maier, Pleger, Schwarz M., Tuma – Schwarz T., Steffens, Krimmel, Zdziarstek, Geigenmüller, Aschenbrenner, Wendl, Trolda; Probst, Mende – Schreiber, Triebswetter, Maier, Binder, Schardt, Baumann – Stuckenberger, Groß, Laframboise, Chagnon, Loidl, Knallinger, Franz, Haschberger, Stiebl, Seitz, Walter;
Tore:1:0 (10.) Wendl (Maier) 2:0 (28.) T. Schwarz (Geigenmüller)   3:1 (40.) Geigenmüller (Tuma) 4:1 (41.) T. Schwarz (Tuma, Geigenmüller)     2:1 (33.) Stuckenberger (Franz)     4:2 (60.) Groß (Chagnon, Laframboise)
Strafen:8 Minuten 4 Minuten
Zuschauer: 212