Kategorien
Verein

Doppelspieltag in Waldkirchen und gegen Vilshofen

Am nächsten Landesligawochenende muss der EHC zunächst auswärts beim ESV Waldkirchen antreten, ehe am Sonntag der ESC Vilshofen zu Gast im Bayreuther Kunsteisstadion sein wird.

Die “Crocodiles” aus Waldkirchen sind mit großen Ambitionen in die Saison gestartet. Bisher wurden sie den eigenen Ansprüchen jedoch nur teilweise gerecht. Das mit hochkarätigen Kontingentspielern gespickte Team zeigte zwar häufig, dass es gegen die Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte durchaus dominieren kann, gegen die Topteams setzte es hingegen einige zum Teil deutliche Niederlagen. Diese waren mitunter selbst verschuldet, da sich die “Crocos” immer wieder Undiszipliniertheiten leisten und in der laufenden Spielzeit bereits 5 Spieldauerdisziplinarstrafen kassiert haben. Zuletzt zeigte die Formkurve jedoch nach oben, als der ESV am vergangenen Wochenende in Germering gewann und damit erstmals auch eines der Topteam bezwingen konnte. Derzeit rangiert Waldkirchen auf dem vierten Tabellenplatz, hat aber jeweils zwei Spiele weniger bestritten als die davor und dahinter stehende Konkurrenz und ist damit trotz allem klar auf Aufstiegsrundenkurs.

Die “Wölfe” aus Vilshofen konnten erst verspätet in die Saison starten, da im heimischen Stadion erst vor kurzem das Eis bereitet wurde. So konnte der ESC in den ersten Wochen nur auswärts antreten und hatte infolgedessen stets einige Spiele weniger absolviert als die übrigen Vereine der Landesliga, daher lag das Team von Trainer Kim Collins lange auf dem letzten Platz. Dieser konnte am vergangenen Wochenende aber an den ERSC Ottobrunn abgegeben werden, als dieser zuhause mit 7:3 geschlagen wurde und Vilshofen auf den neunten Rang, einen Platz hinter dem EHC, kletterte. Für Torgefahr sorgen bei den „Wölfen“ die Angreifer Patrick Geiger und Philipp Müller sowie die beiden vor der Saison neu verpflichteten tschechischen Kontingentspieler Lukas Matys und Miroslav Tejko.

Die Bayreuther Jungs möchten an diesem Wochenende an die ambitionierten Leistungen der letzten beiden Wochenenden anknüpfen, auch wenn am Freitag Waldkirchen klar als Favorit ins Spiel geht. Am Sonntag gilt es dann, Vilshofen in der Tabelle auf Distanz zu halten. Wie gemeldet, wird in diesen beiden Partien auch Neuzugang Paul Mattwich sein Debüt im gelb-schwarzen Trikot geben.

Bully in Waldkirchen ist am Freitag um 19.30 Uhr, das Heimspiel gegen Vilshofen beginnt am Sonntag um 19.00 Uhr.

Der EHC freut sich auf Eure Unterstützung!

-sr-