Kategorien
Senioren Verein

Doppelspieltag auswärts in Hassfurt und in Trostberg

Am Wochenende müssen unsere Bayreuther Jungs gleich zweimal auswärts ran. Dabei geht es in beiden Spielen gegen Teams, die in der Tabelle vor dem EHC stehen. Zunächst steht am Freitag das Frankenderby in Hassfurt auf dem Programm, am Sonntag führt die Reise zum TSV Trostberg.

Die “Hawks” aus Hassfurt haben im vergangenen Sommer ihr Konzept ein wenig angepasst. Standen in der Vorsaison noch sechs Kontingentspieler aus Tschechien im Kader, sind es in der neuen Saison nur noch drei. Daniel Vlach, Dominik Tobola und Daniel Hora haben nach dem knapp verpassten Aufstieg den ESC verlassen, Tomas Pribyl, Jakub Sramek und Jan Trübnekr sind geblieben. Die Neuzugänge waren dagegen für Hassfurter Verhältnisse eher unspektakulär. Jona Schneider und die beiden Brüder Jamie und Joey Akers kamen aus Schweinfurt, Jonas Manger aus Lauterbach. Dennoch sind die “Hawks” bisher, zusammen mit dem EHC Waldkraiburg, das Maß aller Dinge in der Gruppe B der Landesliga. Die “Hawks” waren es übrigens auch, die den Waldkraiburgern die bisher einzige Saisonniederlage zufügen konnten, als sie dort auswärts mit 5:4 nach Verlängerung gewannen. Damit stellen die Unterfranken die einzige bisher ungeschlagene Mannschaft in der ganzen Landesliga und stehen daher mit bereits elf Punkten Vorsprung auf das Hauptfeld auf Platz zwei der Gruppe B, einen Platz hinter Waldkraiburg mit drei Punkten, aber auch einem absolvierten Spiel weniger.

Während die Hassfurter den meisten Teams der Liga schon entrückt sind, liegt der TSV Trostberg mit 19 Punkten derzeit auf Rang vier, einen Platz vor dem EHC. Die “Chiefs”, eines der Urgesteine in der Landesliga, können sich dabei vor allem auf ihre Heimstärke verlassen. Alle vier bisher gespielten Partien im heimischen Rainer-Roßmanith Eisstadion wurden gewonnen. Dennoch haben unsere Bayreuther Jungs dort noch eine Rechnung zu begleichen, denn ihren einzigen Auswärtssieg in der bisherigen Saison holten die Trostberger ausgerechnet bei ihrem Spiel in Bayreuth.

Unsere Mannschaft hat also ein herausforderndes Wochenende vor sich und geht in beiden Begegnungen nicht als Favorit ins Spiel. Nichtsdestotrotz möchte man dennoch weiter fleißig Punkte sammeln, um eine Teilnahme an den PlayOffs im nun angepassten Modus so früh wie möglich sicherzustellen.

Bully am Freitag in der Eissporthalle Hassfurt ist um 19.30 Uhr, am Sonntag in Trostberg geht es bereits um 17.30 Uhr los.

-sr-