Kategorien
Senioren Verein

Deutliche Klatsche in Waldkraiburg

Im Auswärtsspiel beim EHC Waldkraiburg mussten unsere Jungs leider eine klare Niederlage einstecken. Während man im ersten Drittel noch einigermaßen mithalten konnte, brachen ab dem zweiten Abschnitt die Dämme.

Wie schon im Hinspiel, das mit 1:6 aus Bayreuther Sicht endete, wurden dem EHC auch in Oberbayern klar die Grenzen aufgezeigt, da die „Löwen“ eiskalt und abgeklärt vor dem Tor waren. Dabei muss in diesem Fall auch neidlos anerkannt werden, dass Waldkraiburg einfach in einer anderen Kategorie spielt als wohl viele der übrigen Mannschaften in der Landesliga. Zumindest sprechen die letzten Resultate, in denen die Waldkraiburger drei zweistellige Siege (10:1 gegen Vilshofen, 10:0 gegen Pegnitz, 10:1 gegen Bayreuth) hintereinander einfahren konnten, eine eindeutige Sprache.

Die “Löwen” übernahmen von Beginn an das Kommando und gingen nach fünf Minuten in Führung. Doch im Anschluss hatten die Bayreuther mehrmals die Möglichkeit, das Ergebnis auszugleichen, ein Torerfolg blieb ihnen aber ebenso verwehrt, wie ein möglicher Penalty, als Toni Herold kurz vor der Pause unsanft am Torabschluss gehindert wurde. Ein höherer Rückstand wurde indes zunächst durch Sebastian Dünkel verhindert.

Dies änderte sich im zweiten Abschnitt, was jedoch auch ein Stück weit selbst verschuldet war, denn der EHC wurde gleich zweimal in eigener Überzahl ausgekontert und lag plötzlich mit drei Toren zurück. Dann hatte Waldkraiburg die Lust zum Torschießen entdeckt und setzte zum Dauerangriff an. Den Bayreuthern bot sich kaum noch Gelegenheit zur Entlastung, entsprechend konnten die Hausherren ihren Vorsprung auf 6:0 ausbauen.

Zum letzten Drittel verließ Torhüter Dünkel das Eis und machte Platz für Florian Hüttner, der dem Waldkraiburger Offensivwirbel jedoch ebenso machtlos gegenüberstand wie sein Pendant in den ersten beiden Abschnitten. Immerhin gelang den Bayreuthern in diesem Drittel mit dem zwischenzeitlichen 1:9 durch Jan Nekvinda wenigstens der Ehrentreffer, ehe die “Löwen” mit einem weiteren Tor das Ergebnis zweistellig gestalten konnten.

Nun gilt es für unsere Jungs, dieses Resultat schnellstmöglich abzuhaken und aus den Köpfen zu bekommen, denn am Freitag steht für den EHC das Derby auswärts beim VER Selb auf dem Programm.

-sr-

 EHC Bayreuth EHC Waldkraiburg
Aufstellung:Dünkel, Hüttner – Mattwich, Burbach, Humaniuk, Maier, Pleger, Aschenbrenner, Troglauer, Zizka – Steffens, Zdziarstek, Kübler, Geigenmüller, Nekvinka, Wendl, Trolda, Herold; Lode C., Sickinger – Hora, Lode F., Schmidt, Ludwig, Cejka, Seifert – Lode P., Dillmann, Huber, Decker, Rosenkranz, Herman, Dana, Soukop, Volg, Zimmermann
Tore:                  9:1 (55.) Nekvinka (Steffens) 1:0 (04.) Lode P. (Hora, Herman) 2:0 (24.) Vogl (Dana) 3:0 (25.) Herman (Decker, Hora) 4:0 (26.) Herman (Hora) 5:0 (27.) Lode F. (Hora, Herman) 6:0 (33.) Dana (Vogl, Seifert) 7:0 (42.) Lode P. (Dillmann, Hora) 8:0 (48.) Soukop (Vogl, Cejka) 9:0 (54.) Dana (Vogl, Soukop)   10:1 (55.) Soukop (Vogl, Cejka)
Strafen:14 Minuten 12 Minuten
Zuschauer: 402