Am Samstag machten sich die ältesten Nachwuchsspieler auf dem Weg nach Bad Wörishofen. Bei der letzten Begegnung der beiden Teams setzte sich der EHC nach Penaltyschießen durch. Mit großer Euphorie starteten also beide Teams in das Spiel.

Das erste Drittel war ziemlich ausgeglichen. Im zweiten Drittel nutzten die Gastgeber dann zwei Überzahlsituationen aus um je ein Tor zu erzielen. Ab diesem Zeitpunkt fanden die Bayreuther nicht mehr ins Spiel. So musste man sich am Ende mit einer 7:3 Niederlage geschlagen geben.

Die Heimfahrt nach Bayreuth nutzten die Spieler um sich über Ihre Situation zu unterhalten. Diese kleine Krisensitzung zeigte sofort Wirkung. Denn am Sonntag ging es gegen Germering das nächste Spiel zu bestreiten.

Mit nur 9+1 Spielern dominierte man das Spiel und machte auch von Anfang an klar, dass der EHC Bayreuth als Sieger vom Eis gehen wird. Am Ende holte sich die U20 einen 2:9 Sieg in Germering.
Das nächste Spiel ist am Sonntag in Dorfen. Dort will man den nächsten Sieg nach Hause bringen.

- SD -

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates