Am Samstag Vormittag ging es mit etwas mehr Gepäck als üblich für unsere Jugend zu einer Auswärtsfahrt. Grund dafür war ein Doppelspieltag mit Übernachtung in Bad Aibling. Aufgrund einiger krankheitsbedingter Ausfälle tritt man mit einem dünn besiedeltem Kader gegen die immer stärker werdenden Bad Aiblinger an. 
 

Die Heimmanschaft legte auch gleich ordentlich los und biss sich erst einmal im Drittel der Tigers fest. Nach dem ersten Schock konnten die Bayreuther Jungs dennoch in Führung gehen. Von Beginn an war das Spiel auf hohem Niveau mit vielen Checks und starkem Tempo auf beiden Seiten. Doch der EHC konnte mit 0:2 in Führung gehen. Zwei Minuten vor Ende des ersten Drittels gelang den Aibdogs jedoch der 1:2 Anschlusstreffer. 

Im zweitem Drittel zerstörten die Bayreuther ihr bis dahin gutes Spiel mit vielen Strafzeiten. Zwei der Überzahlsituationen nutzten die Gastgeber, um mit 3:2 in Führung zu gehen. Die Chancen der EHC-Spieler blieben jedoch ohne zählbaren Treffer. 

Einen Defensivfehler im letzten Spielabschnitt der Wagnerstädter konnte die Heimmannschaft ausnutzen, um auf 4:2 zu erhöhen. Dieser Fehler wurde jedoch nur 20 Sekunden später ausgeglichen zum 4:3. Die letzten Chancen mit einem Mann mehr bei 5 gegen 6 konnten die Tigers nicht verwerten und wurden mit einem empty-net Tor bestraft zum 5:3 Endstand. 

Nach dem verlorenem Spiel ging die Mannschaft gemeinsam Essen und übernachteten im Landhotel Irschenberg. 
 

Im zweitem Spiel waren es dann die Bayreuther, die zu Beginn die Aibdogs unter Druck setzten. Es galt auch die verlorenen Punkte vom Vortag wieder auszugleichen. Diesmal gelang Bad Aibling der erste Treffer. Die Antwort der U19 kam jedoch zügig mit gleich zwei Toren. Die Gastgeber konnten dann im ersten Drittel noch auf 2:2 ausgleichen.

Das schnelle Umschaltspiel der Aibdogs forderte von den Tigers viel Ausdauer. Durch einen schnellen Konter gelang der Heimmannschaft in einer 3 gegen 1 Situation der Führungstreffer. Wieder konnten die Bayreuther ihren Fehler ausbügeln und glichen auf 3:3 aus. 

Mit der richtigen Einstellung die Punkte zu holen, kamen die Wagnerstädter aus der Kabine zu den letzten 20 Minuten. Viele Chancen der beiden Teams führten erst zu keinem zählbaren Treffer, bis dann die Bayreuther das 4. Tor schossen. Doch wie soll es auch anders sein, glichen die Bad Aiblinger wieder aus. Zwei aufeinanderfolgende Überzahlsituationen nutzte der EHC nicht aus. Kaum spielte man wieder 5 gegen 5, erzielte man den späteren Siegtreffer zum 4:5 Endstand. Denn auch mit 6 gegen 5 konnten die Gastgeber den Ausgleich nicht mehr unterbringen. 

Am Freitag geht es um 20:00 Uhr zum Oberfrankenderby gegen die Selber Wölfe in der NETZSCH-Arena weiter. Am Samstag spielen die Jungs dann zu Hause gegen Passau um 17:30 Uhr. 

♦ Tabelle

      

♦ Spielplan / Ergebnisse

 

- sd -

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates