TSV Erding - EHC Bayreuth  3:7

Am Freitag Nachmittag machte sich unsere U17 auf den Weg nach Erding. Hier stand das erste Spiel des Doppelspieltages an. Unsere Jungs starteten gut und übernahmen von der ersten Minute an die Kontrolle. In der 2. Spielminute brachte Jan Anhalt mit einem schönen Alleingang die Young Tigers mit 0:1 in Führung. Man erspielte sich weiterhin gute Torchancen aber wurde in der Defensivarbeit etwas nachlässiger und so kamen die Gastgeber immer wieder mal zu einem gefährlichen Konter. Einer dieser Gegenangriffe wurde dann auch in der 12. Minute von Erding genutzt und man musste den Ausgleich hinnehmen. Vier Minuten vor Drittelende konnte Yannis Steffens auf Zuspiel von Michael Schepel den alten Abstand wieder herstellen. 

Auch im zweiten Drittel lagen die Spielanteile deutlich auf Bayreuther Seite doch die Durchschlagskraft fehlte. Es war aber dann Bartosz Humaniuk der auf Vorlage von Alexander Eissner auf 1:3 erhöhen konnte. Doch nur zwei Minuten später und in eigener Überzahl, kassierte man wieder einen Konter und Erding ließ unserem Goalie keine Chance. So endete der zweite Spielabschnitt mit 2:3. 

Unsere Jungs nahmen das Spiel immer noch auf die leichte Schulter und konnte die einzelnen Breaks der Gladiators nicht unter Kontrolle bringen. So musste man sogar in der 50. Minute den Ausgleich hinnehmen. Das 3:3 war anscheinend der benötigte Weckruf, denn ab diesem Zeitpunkt steigerten die Young Tigers den Zug zum Tor und man brachte mehr Schüsse aufs Tor. Jetzt war der Siegeswille zu sehen und Toni Herold vollendete ein Zuspiel von Sebastian Laßmann zum 3:4. Bayreuth setzte nach und wollte nichts mehr anbrennen lassen, so war es Jan Anhalt der seinen Sturmkollegen Michael Schepel zum 3:5 bediente. Nur 30 Sekunden später war es wiederum Toni Herold der mit seinem Treffer einen drei Tore Vorsprung herstellte. Spätestens jetzt war das Spiel entschieden und eine Minute vor Spielende nutze Sebastian Laßmann noch eine Überzahlsituation zum verdienten 3:7 Entstand. Ein besonders Lob geht an unseren Goalie Mathis Bargel der nach einer einjährigen Verletzungspause einen sehr gute Leistung zeigte und seiner Mannschaft zu 3 Punkten verhalf.

Tore / Vorlagen
Toni Herold (2/1); Sebastian Laßmann (1/1); Michael Schepel (1/1); Jan Anhalt (1/1); Bartosz Humaniuk (1/0); Yannis Steffens (1/0); Alexander Eissner (0/1);


SC Riessersee - EHC Bayreuth  0:3

Am nächsten Morgen ging es dann weiter nach Garmischpartenkirchen, hier traf man auf den SC Riessersee. Das Spiel startete mit einem wesentlich höheren Tempo als am Vortag und es war ein ausgeglichenes Spiel. In der 8. Minute war es aber dann Jan Anhalt, der auf Vorlage von Finn Ponater und Sebastian Laßmann die 0:1 Führung erzielte. Zehn Sekunden vor Drittelpause spielte Toni Herold einen sehr schönen Pass und Ilias Burbach brauchte nur noch zum 0:2 einzuschieben. 

Ab dem zweiten Drittel war wieder Bayreuth die spielbestimmende Mannschaft und hatte mehr und auch bessere Torchancen als der Gastgeber. Es dauerte aber bis zur 35. Spielminute bis Yannis Steffens auf Pass von Toni Herold zum 0:3 erhöhte. So ging es dann auch in die zweite Pause. 

Unsere Jungs setzten ihr druckvolles und gutes taktisches Spiel fort. Sie zeigten in vielen Situationen einen schönen Spielaufbau und Spielzüge. Die meiste Zeit konnte man Riessersee im eigenen Drittel halten und sich noch sehr gute Torchancen erspielen. Tore fielen im letzten Abschnitt keine mehr, obwohl man höher hätte gewinnen müssen.

Durch gute Arbeit unserer vier Verteidiger Sebastian Laßmann, Finn Ponater, Bartosz Humaniuk und Felix Salzhuber konnte unser Goalie Sammy Pfahler seinen dritten Shutout im fünften Spiel feiern.

Tore / Vorlagen
Yannis Steffens (1/0); Ilias Burbach (1/0); Jan Anhalt (1/0); Toni Herold (0/2); Finn Ponater (0/1); Sebastian Laßmann (0/1);

- ts -

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates