Regensburg - Bayreuth  2:7  

Am Samstag früh ging es mit dem Bus nach Regensburg zum Tabellenletzten, wobei es für 5 Spieler eine kurze Nacht war, da sie am Abend vorher bei der U17 in Selb zum Derbysieg beigetragen haben. So dauert es bis zur 15. Minute bis es zum ersten Mal im Regensburger Tor klingelte und die Bayreuther ihre Überlegenheit auf dem Eis zum 0:1 nutzten. Torschütze war Jan Anhalt auf Zuspiel von Leopold Ahrenberg.

Doch wach waren die Tigers erst im zweiten Drittel, denn in der 2. Spielminute erhöhte Nicolas Janousek auf 0:2. Zwei Überzahlsituationen nutzten die Tigers wenig später zum 0:3 durch Jan Anhalt und 0:4 durch Nicolas Janousek aus. In der 7. Spielminute traf wiederum Nicolas zum 0:5 und im Gegenangriff verkürzten die Domstädter auf 1:5.

Weitere Chancen ließen die Bayreuther ungenutzt und dann im letzten Drittel fielen die Treffer 6 und 7 durch Michael Schepel und Jan Anhalt. Den letzten Treffer machten die Regensburger zum Endstand von 2:7 und die Konzentration der Bayreuther ging schon Richtung Sonntag zum Spitzenspiel im heimischen Tigerkäfig gegen Spitzenreiter Nürnberg. 

Tore / Vorlagen
Anhalt, Jan (3/0), Schepel, Michael (1/1), Bolte, Logan-Matiz (0/2),  Janousek, Nicolas (3/1), Ahrenberg, Leopold (0/3)

Bayreuth - Nürnberg  3:5 

Spitzenspiel im Tigerkäfig, denn der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Nürnberg war zu Gast in Bayreuth. War das erste Spiel noch unter Ausschluss von Zuschauern eindeutig 6:1 für den Favoriten aus der Frankenmetropole ausgegangen, sahen die diesmal zahlreichen Zuschauer eine spannende Partie. Den körperlich und spielerisch überlegenen Nürnbergern setzten die Mannen um Trainer Basti Mayer Kampfeswille und Cleverness entgegen. Die Defensive stand gut und sicher und die Stürmer arbeiteten hart und verhinderten oder blockten Schüsse von der blauen Linie. Kam dann doch mal ein Schuss auf das Bayreuther Tor, dann stand der bestens aufgelegte Torhüter Noah Pfab und entschärfte die Situation vor seinem Tor. In der 13. Spielminute kamen die Gäste das erste Mal durch und erzielten die 0:1 Führung. Wer jetzt dachte, dass die Tigers aufgeben und sich dem Schicksal geschlagen geben, der sah sich getäuscht und nur eineinhalb Minuten später erzielte Ilias Burbach auf Zuspiel von Michael Schepel den verdienten Ausgleich. In der 19. Spielminute fiel die erneute Führung für die Gäste. Das Tor war strittig, da unser Torwart den ersten Schuss abwehrte und dann in seinem Torraum vom Gegner so behindert wurde, dass er beim Nachschuss keine Chance mehr hatte.

Das zweite Drittel ging im gleichen Tempo weiter und die Bayreuther konnten sich immer wieder vom Angriffsdruck befreien und durch Konter blieben sie gefährlich. Dann passierte es in der 27. Spielminute doch und die Gäste erhöhten auf 1:3. Eine Überzahl des Gastgebers nutzte Marek Lang auf Zuspiel von Jan Anhalt zum Anschlusstreffer 2:3. Mit diesem Ergebnis ging es in die Drittelpause und wieviel Kraft haben die Tigers noch, um das Spiel zu drehen?

Das dritte Drittel begann und die Tigers machten Druck. Der Siegeswille war zu spüren und Nürnberg schien für einen Augenblick erschrocken ob dieser Gegenwehr. Logan Bolte ließ die Anhänger beim 3:3 Ausgleich, vorbereitet durch Jan Anhalt, ausflippen. Eine Sensation lag in der Luft und jetzt nur keinen Fehler mehr erlauben. Eine Unterzahlsituation wurde überstanden, hat aber viel Kraft gekostet und dann nutzte Nürnberg die Situation der Unordnung, nachdem der 5. Mann zurück aufs Eis kam, aus und ging erneut in Führung. Eine weitere Unterzahlsituation konnte stark überstanden werden und Bayreuth versuchte noch einmal alles. Leider war das Scheibenglück nicht auf Bayreuther Seite und den Schlusspunkt setzte der Nürnberger Kapitän mit einem scharfen Schlagschuss in den Winkel und Nürnberg gewann knapp und verdient mit 3:5.

Wieder sahen die Bayreuther Zuschauer eine tolle Mannschaftsleistung und eine Entwicklung im spielerischen und taktischen Bereich, die wir hoffentlich noch die gesamte Saison genießen dürfen. 

Tore / Vorlagen
Anhalt, Jan (0/2), Bolte, Logan-Matiz (1/0), Burbach Ilias (1/0), Lang, Marek (1/0), Schepel, Michael (0/1),

 

-HA-

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates