Am Tag der Deutschen Einheit ging es für die U15 nach Weiden. Beim Blick auf die Statistiken sind wir froh ohne Verletzte und mit drei Punkten und einem zweistelligen Ergebnis wieder Richtung Heimat aufzubrechen. Sage und schreibe 22+10 Strafminuten auf Weidener Seite gegen 8 Strafminuten auf Bayreuther Seite sprechen eine deutliche Sprache. Alleine 6 Strafzeiten im ersten Drittel zeigt die Kapitulation spielerisch mit den Bayreuthern mithalten zu wollen. Es wurde nur körperlich versucht Akzente zu setzen, aber die Wagnerstädter ließen sich nicht wirklich beeindrucken, spielten harmonisch und nutzten ihre Chancen konsequent aus. Nach dem ersten Drittel stand es 0:4 durch drei Tore von Marek Lang und einem Tor von Jan Anhalt.

Im zweiten Drittel ging das muntere Toreschießen weiter und bei einem Gegentreffer erhöhten die Tigers auf 1:7 durch Tore von Christian Janousek, Michael Schepel und Logan-Matiz Bolte.

Im letzten Drittel verloren die Spieler von Trainer Sebastian Mayer etwas die Linie und die Oberpfälzer nutzten diese 3 Minuten mit drei Treffern zum 4:7 Anschluss aus. Erst eine Auszeit mit Ansprache vom Trainer ordnete das Spiel wieder und trotz Corona Regeln durfte dann doch noch ein Schützenfest gefeiert werden und mit Toren durch Nicolas Janousek, 2 mal Michael Schepel und Logan-Matiz Bolte das Ergebnis auf 4:11 ausgebaut werden. Damit bleiben wir in der Tabelle auf Platz 3 und liegen nur drei Punkte hinter Ingolstadt, die gegen Nürnberg verloren haben.

Tore / Vorlagen 
Anhalt, Jan (1/2), Schepel, Michael (3/3), Bolte, Logan-Matiz (2/1), Marek, Lang (3/0), Janousek, Christian (1/0), Janousek, Nicolas (1/0), Göthe Oskar (0/2)

 

-HA-

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates