EHC 80 Nürnberg : EHC Bayreuth  6:1

Am Samstag 19.09 18 Uhr beim Bully in der Trainingshalle Nürnberg startete die U15 des EHC in ihre Saison. Nach einer kurzen, aber intensiven Vorbereitung mit einem einzigen Testspiel war man auf Seiten des EHC Bayreuth froh, endlich wieder auf dem Eis zu stehen und dem schönsten Hobby der Welt nachzugehen. Waren Hygienekonzepte in letzter Zeit mehr Thema als Reihenzusammenstellung und Taktik, so mussten die Eltern und Fans beim ersten Spiel ihrer Jungs noch vor verschlossener Halle mitzittern. Auch in dieser Saison hat die U15 wieder eine Kooperation mit Haßfurt und dazu sind einige neue Spieler zum EHC gewechselt, so dass für den Haupttrainer Basti Mayer schwer war die Mannschaft richtig einzustellen. Dann auch gleich der Topfavorit Nürnberg aus der Gruppe im ersten Spiel, wo man von Beginn an die längere Vorbereitungszeit merkte. Nürnberg war die klar überlegene Mannschaft, die spielerisch und läuferisch unseren Jungs überlegen war und das Spiel mit einer 5:0 Führung schnell entschied. Doch mit längerer Spielzeit setzten die Wagnerstädter mehr dagegen und belohnten sich auch mit dem Ehrentreffer. So wusste man am Ende die Leistung nach der 6:1 Niederlage nicht richtig einzuordnen.

Tore/Vorlagen
Lang, Marek (1/0); Anhalt, Jan (0/1)
 

VER Selb : EHC Bayreuth  3:14

Gleich Sonntagabend stand das zweite Spiel in Selb auf dem Programm. Durch die Bemühungen der Selber Verantwortlichen und dem herausgearbeiteten Hygienekonzept, durften die Eltern diesmal live im Stadion mitfiebern. Die Tigers starteten nervös in die Begegnung und konnten nicht richtig an die Leistung vom letzten Drittel des Vortages anknüpfen. So gelang Selb in der 10. Spielminute die 1:0 Führung und dieses Tor war der „Hallo wach“ Effekt für die Bayreuther. Endlich wurde gekämpft und gespielt und die Überlegenheit auf dem Eis mit der Zeit auch in Tore umgesetzt. Das erste Drittel endete verdient mit 1:5 für die Tigers und im zweiten Drittel wurde das Ergebnis konsequent auf 1:8 erhöht. Im letzten Drittel wurden die Tigers noch offensiver, da man unbedingt zweistellig gewinnen wollte. Das gab Selb noch einmal die Möglichkeit zu kontern, die zwei Mal erfolgreich waren. Am Ende stand aber ein deutlicher Sieg für den EHC von 3:14 auf der Anzeigentafel. Dies sollte genug Selbstvertrauen geben für den kommenden Gegner aus Ingolstadt.

Tore/Vorlagen
(werden nachgeliefert)

EHC Bayreuth : ERC Ingolstadt  4:5

Sonntag 27.09 10:45 Uhr im Tigerkäfig kam es zum Spitzenspiel der Gruppe um den 2. Platz. Zu Gast der DEL-Nachwuchs aus Ingolstadt und für unsere Jungs das erste Heimspiel in dieser Saison. Ein Teil der Mannschaft kam in der Nacht aus Füssen von einer BEV Maßnahme und andere spielten mit der U13 oder hoch in der U17. Die Eltern und Fans sahen von Beginn ein intensiv geführtes, sehr faires Spiel mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Nach überstandener Unterzahl tauchte in der 10. Spielminute Jan Anhalt nach schönem Pass von Logan-Matiz Bolte frei vor dem Ingolstädter Tor auf und erzielte das 1:0. Dann bekam der EHC sogar die Chance in Überzahl die Führung auszubauen, doch es blieb dabei und Ingolstadt konnte in der 17. Spielminute den Ausgleich erzielen. Kurz vor Drittelpause waren die Tigers in Gedanken schon beim Pausentee, da schlug der Gast aus Oberbayern eiskalt zu und erzielte die 1:2 Führung.
Im zweiten Drittel wurde die Schlagzahl noch einmal erhöht und mit offenem Visier gekämpft. Dem 2:2 Ausgleich durch ein tolles Solo von Jan Anhalt folgte im Gegenangriff die erneute Gästeführung. Doch wieder konnte durch eine Spitzen- Kombination der ersten Reihe der Ausgleich durch Jan Anhalt erzielt werden.
Als zwei Minuten später durch ein beherztes Solo von Michael Schepel sogar die 4:3 Führung erzielt wurde, war spätestens allen klar, dass hier auch ein Sieg möglich ist. Es folgte enormer Druck von den Gästen und ein kleiner Fehler in der Zuordnung wurde zum 4:4 Ausgleich genutzt. Die Entscheidung fiel dann Ende des zweiten Drittels. Ingolstadt setzt sich in Überzahl in unserem Drittel fest und unsere Jungs brachten weder die Scheibe aus dem Drittel noch war ein Wechsel möglich. Nach 1:40 Minuten aufopferungsvollem Kampf landete die Scheibe im Tor der Tigers und Ingolstadt ging erneut in Führung. Trotz größtem Bemühen und beherztem Kampf sollte in diesem Spiel kein Tor mehr fallen, so dass die Gäste einen glücklichen Sieg mitnehmen konnten.

Tore/Vorlagen
Anhalt, Jan (3/0), Schepel, Michael (1/0), Bolte, Logan-Matiz (0/2), Marek, Lang (0/1)

-HA-

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates