EV Landshut vs. EHC Bayreuth  7 : 2

Unsere U-15 möchte sich zuerst einmal bei der Metzgerei Leipold aus Bad Berneck recht herzlich für die Unterstützung bedanken. Bei jedem Auswärtsspiel werden unsere Cracks mit leckeren Lunchpaketen versorgt und gehen nach den langen Auswärtsfahrten gut gestärkt ins Spiel. 

Am Samstag war man zu Gast beim aktuellen Tabellenführer EV Landshut. Der Gastgeber konnte wieder auf vier komplette Sturmreihen zurück greifen und begann auch wie im Hinspiel mit hohem Tempo. Landshut konnte sich mehrfach im Bayreuther Drittel festsetzen, doch die ausgegebene Defensivtaktik wurde von den Tigers gut umgesetzt. Auch in der Offensive konnte man vereinzelte aber gefährliche Konter setzen. Mit 2-3 guten Chancen und einem Lattentreffer hätte man sogar in Führung gehen können. In der 6. Minute war es dann soweit und unser gut aufgelegter Schlussmann Sebastian Scherer wurde zum ersten Mal überwunden. Doch man setzte die Taktik weiterhin gut um und dann war es in der 16. Minute Michael Schepel, der auf Zuspiel von Jan Anhalt zum 1:1 ausgleichen konnte. Ärgerlich war nur, dass man dann 40 Sekunden vor Drittelende den zweiten Treffer hinnehmen musste. 

Im 2. Drittel war Landshut weiterhin das spielbestimmende Team und unsere Jungs hielten weiter an ihrer Taktik fest. Zwar konnte der Tabellenführer auf 5:1 davon ziehen aber Bayreuth wehrte sich weiterhin. In der 33. Spielminute bediente Yannis Steffens, seinen Mannschaftskollegen Michael Schepel und der verkürzte auf 5:2. 

Das letzte Drittel verlief ähnlich und Landshut kam noch zu zwei weiteren Treffern. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und guter Defensivarbeit präsentierte man sich ordentlich und konnte mit erhobenen Hauptes dem verdienten Sieger gratulieren. 

Michael Schepel (2/0); Jan Anhalt (0/1); Yannis Steffens (0/1);

Nach dem Duschen ging es mit dem Bus gleich weiter nach Rosenheim. In der Unterkunft angekommen nahm man um 21:30 noch das Abendessen zu sich. Kaputt vom anstrengenden Spiel dauerte es nicht lange bis alle Spieler zur Ruhe kamen und tief und fest schliefen.

Starbulls Rosenheim vs. EHC Bayreuth  3 : 4  

Am nächsten Morgen um 10:30 stand das Spiel gegen die Starbulls aus Rosenheim auf dem Plan. Das Hinspiel verlor man mit 1:5. Auch an diesem Tag präsentierte man sich von Beginn an nicht von seiner besten Seite. Körper- und kampfloses Spiel machte den Gastgeber stark und unsere U-15 hatte weniger vom Spiel. In der 13. Spielminute nutzte Rosenheim die Unordnung im Bayreuther Spiel und ging mit 1:0 in Führung. Anscheinend steckte unseren Cracks das schwere Spiel vom Vortag in den Knochen und zusätzlich ging eine Hand voll Spieler angeschlagen in die Partie. Somit endete das 1. Drittel mit einem 1:0 Rückstand. 

Auch im 2. Drittel kamen die Young Tigers nicht richtig in Fahrt und kassierten nach acht Minuten den zweiten Gegentreffer. Weitere Chancen der Starbulls machte der gut aufgelegte Schlußmann Sammy Pfahler zunichte. In der 35. Minute startete Ilias Burbach ein schönes Solo und verkürzte auf 2:1. Kurz vor Drittelpause musste man aber noch, durch eine umstrittene Strafzeit, in Unterzahl das 3:1 hinnehmen. 

Die Kabinenansprache und Umstellung auf zwei Reihen zeigte Wirkung. Unsere Jungs bewiesen Herz und im letzten Spielabschnitt ging es fast nur noch in Richtung Tor der Starbulls. Mit kurzen, intensiven Wechseln setzte man sich des Öfteren im gegnerischen Drittel fest und produzierte Chancen im Minutentakt. Nach fünf Minuten belohnte Yannis Steffens seine Mannschaft mit einem schönen Handgelenkschuss ins linke obere Eck und verkürzte auf 3:2. Mehrere umstrittene Entscheidungen und ein überaus fragwürdiger Penalty für Rosenheim brachte unsere Jungs nicht von ihrem Ziel ab, das Spiel noch zu drehen. Mit dem gehaltenen Penalty hielt Sammy seine Mannschaft im Spiel und es ging weiter in Richtung Tor der Gastgeber. Auch unsere Verteidiger um Seppi Laßmann, Bartosz Humaniuk, Ilias Burbach und Finn Ponater setzten jetzt den Gästekeeper mit Schüssen von der blauen Linie unter Druck. Nur noch zwei Minuten - Auszeit Bayreuth - Torhüter durch sechsten Feldspieler ersetzt und Bully im gegnerischen Drittel. Jan Anhalt gewinnt das Bully, Toni Herold steht goldrichtig und vollstreckt zum hochverdienten 3:3. Aber das war unseren Young Tigers nicht genug und sie wollten mehr. Wieder setzte sich Bayreuth im Drittel fest, Jano Krimmel und Michael Schepel bedienten Jan Anhalt der dem Goalie keine Chance ließ und das 3:4 erzielte. Eine starke Torhüter Leistung und eine super Energie Leistung im letzten Drittel bedeuteten die nächsten 3 Punkte. 

Jan Anhalt (1/1); Ilias Burbach (1/0); Yannis Steffens (1/0); Toni Herold (1/0); Jano Krimmel (0/1); Michael Schepel (0/1); 

 

Vielen Dank Metzgerei Leipold!

Kapitän Yannis Steffens und die beiden Assistenten Seppi Laßmann und Toni Herold begrüßten Inhaber Rainer Maisel mit Ehefrau auf ihrem letzen Heimspiel.

- ts -

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates