Am Sonntag kam Reichersbeuern in den Tigerkäfig und die Voraussetzungen für einen Sieg waren für Trainer Thorsten Steffens schlecht. Aufgrund der Faschingsferien und krankheitsbedingten Ausfällen stand er ohne U15 Torwart da. Im Hinspiel konnte man die Oberbayern noch schlagen und so war die Devise, die Gäste möglichst aus dem eigenen Drittel fernzuhalten und alle Schüsse zu blocken. Dies gelang im ersten Drittel leider 4 mal nicht und aus den eigenen 10 guten Chancen erzielten die Wagnerstädter leider nur 2 Tore, so daß es nach dem ersten Drittel 2:3 stand. Im zweiten Drittel setzte man Reichersbeuern mächtig unter Druck, konnte aber kein Tor erzielen und mußte einen weiteren Gegentreffer zum 2:4 hinnehmen. Auch im letzten Drittel kämpfte man verbissen um jeden Zentimeter Eis und warf sich in Schüsse und blockte, was nur Richtung Bayreuther Tor ging. Es gelang den Jungs um den unermüdlichen Kapitän Tom Schwarz sogar der Ausgleich zum 4:4, bis dann zwei Mal die Gäste die Scheibe unbehindert zum Tor schieben konnten, so daß der 2 Tore Abstand wiederhergestellt wurde. Den Bayreuthern lief die Zeit weg und in der Schlußminute gelang noch der Treffer zum 5:6, was dann aber auch der Endstand war. Am Dienstag kommt dann Erding in den Tigerkäfig und hoffentlich ist dann der Kader wieder komplett. Die Jungs würden sich über Unterstützung freuen. Spielbeginn ist 16:45 Uhr.

 

 

Ein wichtiger Auswärtssieg gelang den U17 Jugendlichen in Pfaffenhofen. Mit 5:7 konnte der Anschluß ans Mittelfeld hergestellt werden und der Abstand zum Tabellenende auf 11 Punkte Vorsprung ausgebaut werden.

 

HA

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates