Am Samstag ging es für die U15 des EHC Bayreuth nach Landsberg am Lech zum ersten Spiel der Rückrunde. Trainer Thorsten Steffens konnte nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen, so daß er mit zwei Reihen und zwei Auswechselspieler agierte. Das war das erste Aufeinandertreffen dieser Mannschaften und von Beginn an war das Tempo hoch und es ging hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. In der 6. Spielminute gingen die Gastgeber durch einen glücklichen Treffer mit 1:0 in Führung. Bayreuth ließ sich aber nicht verunsichern und spielte sein System weiter. Die zweite Überzahlsituation in der 19. Spielminute konnte zum Ausgleich genutzt werden. Dann ging es Schlag auf Schlag, denn im nächsten Angriff wurde eine schöne Kombination zum 1:2 Führungstreffer genutzt. Doch die Oberbayern schlugen postwendend zurück und glichen kurz vor der Pausensirene zum verdienten 2:2 aus.

Im zweiten Drittel nutzte ein Bayreuther die Unkonzentriertheit im ersten Angriff zur 2:3 Führung aus. Immer wieder parierte der Bayreuther Schlußmann hervorragend und gab seinen Vorderleuten die nötige Sicherheit. In der 35. Spielminute erhöhten die Wagnerstädter auf 2:4 und mit der beruhigenden Führung ging es in die Pause. Die Tiger blieben der Marschroute treu und als dann erneut in Überzahl der Treffer zum 2:5 fiel, wurde die Weichen komplett auf Sieg gestellt. Bayreuth ging kein unnötiges Risiko mehr ein und Landsberg kam nicht mehr zum Torerfolg, so daß die ersten 3 Punkte mit nach Bayreuth genommen wurden.

 

U13 chancenlos in Germering

 

Am nächsten Morgen ging es für die U13 zum 3. Rückrundenspiel nach Germering. Hier kassierte man bereits Gegentreffer 26 bis 37 und ist nach der 12:0 Niederlage nun Letzter in der Gruppe.

 

HA

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates