Nach einer intensiven Campwoche mit täglich zwei Eis-Einheiten und zusätzlichen Trockentrainings ging es für die Jungs von Trainer Thorsten Steffens zum Vorbereitungsspiel nach Selb. Für den Bayernligisten aus Bayreuth stand gegen den Landesligisten aus Hochfranken die in der Vorbereitung erarbeiteten Spielzüge in der Praxis umzusetzen. Spielerisch waren die jungen Tigers dem Gastgeber überlegen, aber trotz optischer Überlegenheit blieb es lange torlos. Erst zum Ende des ersten Drittels konnten die jungen Wölfe eine Überzahl zum glücklichen 1:0 nutzen. Es gab auf beiden Seiten viele Strafzeiten, die vielleicht auf die Einführung des körperbetonten Spiels in dieser Altersklasse zurückzuführen ist. Dabei wurden die Checks nicht sauber gefahren und es hagelte unnötige Strafzeiten auf beiden Seiten.

Im zweiten Drittel änderte sich das Bild nicht. Die Bayreuther drückten auf das gegnerische Tor, wurden einmal ausgekontert und lagen plötzlich 0 zu 2 zurück. Jetzt schien aber auch der letzte Bayreuther wachgerüttelt zu sein und noch im zweiten Drittel drehte man das Spiel in kurzer Zeit zum 2:3.

Im letzten Drittel schwanden die Kräfte der kleinen Wölfe, die das komplette Spiel mit zwei Reihen agierten, während Thorsten Steffens auf drei Reihen zurückgreifen konnte. Mit zwei sehenswerten Überzahltreffern und einer tollen Einzelaktion konnte der Endstand auf 2:6 für die Wagnerstädter erhöht werden.

Fazit ist ein verdienter Sieg mit guten spielerischen Ansätzen. Trainer Thorsten Steffens konnte sich ein Bild unter Wettkampfbedingungen machen und sah schon den ein oder anderen Spielzug. Mit den 3 fehlenden Spielern, die noch im Urlaub weilten, hat er eine schlagkräftige Truppe, auf die sich die Bayreuther Zuschauer freuen dürfen. In 2 Wochen startet die Saison gegen den übermächtigen Gegner aus Ingolstadt, aber danach zählt es gegen gleichwertige Gegner um einen guten Mittelfeldplatz.

- HA -

 

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates