Wie schon in den Jahren zuvor gab es für die U10 und U12 ein Eishockey-Camp im heimischen Eisstadion. Eine logistische Herausforderung war es für die Betreuer, auch noch die neue U8 mit in den Trainingsplan zu integrieren. Da es aufgrund von Umbaumaßnahmen im Anschnallraum nicht möglich war, alle Mannschaften im Stadion unterzubringen, gilt hier ein besonderer Dank dem Sportamt der Stadt Bayreuth, die uns großzügig Hallen und Kabinen im Sportzentrum zur Verfügung gestellt haben. Jeder Camptag startete mit einem gemeinsamen Eistraining, bevor dann die einzelnen Altersklassen getrennt voneinander agierten. Es wurde ein Hallentraining durchgeführt, ein zweites Eistraining und mit der U12 wurde das deutsche Sportabzeichen erworben. Neben dem Mittagessen wurden die Sportler dankenswerter Weise von Früchte Eissner mit Obst und Gemüse reichlich versorgt.

Auch sonst gab es für die Nachwuchscracks reichlich Abwechslung. Es gab eine interessante Führung durch die Leitzentrale der Bayreuther Feuerwehr und die Bundespolizei besuchte die U8 mit Einsatzfahrzeugen und reichlich Informationen über ihre Tätigkeit. Einen Dank gebührt auch der Bäckerei Schatz in Gesees, die unsere Kleinen zur Besichtigung eingeladen hat und das Café Wahnfried, die mit einer eiskalten Überraschung für Abwechslung gesorgt haben.

Den U12 Spielern wurden auch noch ein paar Handgriffe auf der Ringermatte beigebracht. Dabei gaben ein paar erfahrene Bayreuther Ringer Einsicht in deren Training und ihr Können.

Ein letzter Dank gilt den Betreuern und Trainern, die für einen reibungslosen Ablauf einer intensiven Woche gesorgt haben. Jetzt heißt es sich zu erholen und das erlernte in den normalen Trainingseinheiten umzusetzen.













Nochmals vielen Dank an Früchte Eissner


 

HA

Fotos: Sabine Gröbner

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates