Am 11.01.20 begann das neue Jahr für unsere U11 in Weißwasser. Die Mannschaft und die Eltern sind bereits am Vortag voller Vorfreude angereist, um am 18. Glasmacher Pokal teil zu nehmen, der um acht Uhr Früh begann und abends gegen 19 Uhr endete. Bei namhaften Nachwuchsmannschaften wie die Eisbären Berlin, Crimmitschau, Dresden, Chemnitz, Berlin Blues und zwei Mannschaften von Weißwasser selbst, ließ sich schon erahnen, dass die Young Tigers nicht als Favoriten antreten, doch wollten sie zumindest den ein oder anderen Sieg einfahren. Dieser Wunsch hat sich leider nicht bewahrheitet und die Kids mussten zum Teil deutliche Niederlagen einstecken. Als dann das fünfte und letzte Spiel des Turniers auch verloren wurde, stand der letzte Platz fest. Schweren Herzens wurde die Heimreise angetreten. 

Letztes Wochenende fand Samstag (25.01.20) früh das erste Ligaturnier der Rückrunde in Amberg statt. Wie schon berichtet, ist die U11 neu eingruppiert worden und die neuen Gegner heißen Nürnberg II, Amberg, Höchstadt und Haßfurt. Wobei immer jeweils eine Mannschaft pro Turnier aussetzen muss. Diesmal war es Höchstadt. Es war schwer im Vorfeld einzuschätzen wie schwierig diese Teams zu bespielen sind, da wir noch keine Erfahrungen mit ihnen hatten. Jedoch sah man sich zumindest nicht chancenlos.

Der erste Gegner hieß Nürnberg II, der als der stärkste eingeschätzt wurde. Das Spiel begann knapp und ausgeglichen und man war bis zum 3:3 auf Augenhöhe. Dann aber zogen die Young Tigers davon und erhöhten auf ein phänomenales 7:3! Auch wenn der EHC 80 Nürnberg noch mit zwei Toren nachziehen konnte, war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen!

Nach einer kurzen Pause folgte gleich das zweite Spiel gegen Haßfurt. Zu dem Spiel gibt es auch gar nicht viel zu schreiben. Das Ergebnis von 12:0 spricht schon Bände! Der erste Shootout der Saison war perfekt!

Nach der Eisbereitung war auf frischem Eis Amberg an der Reihe. Da auch Amberg beide ihrer Gegner geschlagen hatte, musste ein Sieg her, wenn man aus diesem Turnier als Erster hervorgehen wollte. Dieses Spiel sollte sich zu einem spannenden Krimi entwickeln!

Die Tigers legten mit 2 Toren vor, doch Amberg zog nach und gleichte aus. Wieder schossen unsere Jungs zwei Tore, doch die Wild Lions zogen erneut nach. Jetzt schossen beide Mannschaften je abwechselnd Tore. Das ging bis zum 6:5 so weiter. Unsere Kids konnten dann noch einen Treffer nachlegen und bauten den Vorsprung auf 7:5 aus. Dann jedoch durch eine unaufmerksame Phase begünstigt, gelang Amberg ein Doppelschlag und sie glichen wiederum aus! Zwei Minuten vor Schluss schossen sie auch noch den Führungstreffer! Die Amberger jubelten und feierten ihre Kids.

Jetzt ist es so, dass jede Minute die Reihen gewechselt werden. Und ausgerechnet in der letzten Minute wechselte unsere schwächste Reihe auf das Eis. Unsere Hoffnung schwand dahin. Doch siehe da, zehn Sekunden auf dem Eis schießt ein Hochspieler aus der U9 den Ausgleich! Die mitgereisten Eltern jubelten, dass es zumindest ein Unentschieden wird. Doch dann schoss doch tatsächlich eben dieser kleine Held des Tages auch noch zehn Sekunden vor Spielende das Führungstor! Das Spiel war gelaufen und die kleinen Tigers konnten tatsächlich einen Turniersieg feiern! Die Kinder freuten sich riesig und ließen sich von den mitgereisten Eltern auf dem Eis feiern! 

  • Bayreuth 8:5 Nürnberg
  • Bayreuth 12:0 Haßfurt
  • Bayreuth 9:8 Amberg

Der Termin für das Heimspielturnier der U11 steht bereits fest und es findet am 16.02.20 um 10:30 Uhr statt. Bitte vermerkt es in euerem Kalender und kommt vorbei! Die Kinder freuen sich über jede Unterstützung! 

Bis auf das letzte Foto, das im Amberg aufgenommen wurde, sind alle anderen aus dem Turnier in Weißwasser.

- aw -

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates