ERV Schweinfurt „Mighty Dogs“   EHC Bayreuth "die Tigers"
         
Aufstellung:    Roßberg, Kessler – Kleider L., Köder, Ewald, Kröber, Kleider A., Schäfer, Akers Joey – Heckenberger, Manger, Bär, Schwab, Adam, Marquardt, Nikitins, Govig, Schlick, Akers Jamie;   Haack, Dünkel – Cypas, Müller, Pleger, Wagner, Weise – Schmidt, Hornak, Trolda, Runge, Hausauer, Holt;
         
Tore:    1:0 (15.) Schwab (Marquardt)
2:0 (22.) Nikitins
3:0 (24.) Schwab (Manger, Marquardt)
4:0 (31.) Marquardt (Schwab, Akers Jamie)
5:0 (40.) Schwab (Kleider A.)


6:3 (54.) Ewald (Adam, Kleider A.)
7:3 (56.) Bär
 



5:1 (43.) Trolda (Holt)
5:2 (50.) Hornak (Cypas, Trolda)
5:3 (53.) Cypas (Hornak)
Strafen:    10 Minuten   16 Minuten
Zuschauer:    0    

 

Im Vorbereitungsrückspiel in Schweinfurt wurde der Bayerligist aus Unterfranken seiner Favoritenrolle, anders als beim Hinspiel am Freitag, gerecht und bezwang den EHC verdient mit 7:3.

Zu Beginn zeigte sich ein ähnliches Bild wie in der ersten Begegnung. Die Schweinfurter bestimmten zwar weitgehend das Spielgeschehen, Bayreuth wurde häufiger durch Konterchancen gefährlich. Doch anders als am Freitag konnten diese nicht genutzt werden, und so gingen die Hausherren in der 15. Minute verdient durch Schwab in Führung.

Im zweiten Drittel blieb das Heimteam tonangebend und konnte das Ergebnis durch Tore von Nikitins, Marquardt und zweimal Schwab auf 5:0 hochschrauben, obwohl auch beim EHC immer wieder gute Spielzüge zu beobachten waren.

Dass sich die Bayreuther trotz des Fünf-Tore-Rückstands noch nicht aufgegeben hatten, machten sie im Schlussabschnitt deutlich. Sie fanden nun immer besser ins Spiel, und Stephan Trolda konnte in der 43. Minute den ersten Treffer für die Gäste markieren. Spätestens jetzt bekamen die Zuschauer im Livestream eine ausgeglichene Partie zu sehen. Als zunächst David Hornak in der 50. Minute und Domantas Cypas drei Minuten später auf 5:3 verkürzen konnten, schien sogar noch die Wende möglich. Aber auch Schweinfurt kam weiterhin zu Torgelegenheiten, Ewald netzte in der 54. zum 6:3 ein, ehe Bär vier Minuten vor der Schlusssirene den 7:3 Endstand herstellte.

Ein aufgrund der ersten beiden Drittel verdienter Sieg für die Mighty Dogs in einem Spiel, in dem der EHC aber über weite Strecken gut mithalten konnte. Bis zum Saisonstart Mitte Oktober sind noch weitere Testspiele geplant, die jedoch noch nicht fest terminiert sind. Wann genau die Partien stattfinden, werden wir hier rechtzeitig bekanntgeben.

-sr-
Fotos: Mine

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates