Bei der Gründung des EHC Bayreuth 2006 war er noch Juniorenspieler und blieb mit zwei Aufstiegen bis 2010 in der Bayernliga auch fest im Herrenteam der Wagnerstädter. Danach zog es ihn zum Nachbarn EV Pegnitz, wo er bis zur Vorsaison ein häufiges Wechselspiel bzw. verschiedene Aufgaben in Personalunion zwischen aktivem Verteidiger, sportlichem Leiter und (Interims-)Trainer in der Landes- bzw. Bayernliga durchlebte.

Seit letztem Sommer ist er aber wieder zurück in seinem Heimatclub und führte die völlig neu formierte Mannschaft auf und neben dem Eis erfolgreich durch die Spielzeit in der Bezirksliga. Als so genannter „Playerscoach“, der einen sehr engen Draht zu seinen Spielern pflegt, gelang es ihm die kurzfristig zusammen gestellte Mischung aus früher ziemlich hoch dekorierten Routiniers wie z.B. Bärnreuther, Zimmermann und Müller und daneben vielen ganz jungen Akteuren ohne große Erfahrung im Herrenbereich zu einer homogenen Truppe zusammen zu fügen. Dass er trotz eigentlich anders gedachter Konstellation im Saisonverlauf doch auch wieder selbst mitspielte war dabei nur ein Teilaspekt für seinen guten Stand im Spielerkreis.

Erfahrung als Trainer hatte er schon ganz jung im Nachwuchs der Tigers und zuletzt auch beim EVP sammeln können, was ihm nun beim Bayreuther Herrenteam natürlich zu Gute kommt. „Die sichtbar positive Entwicklung des gesamten Teams, welches in den Play-offs nur knapp den sportlichen Aufstieg verpasste, ließ bei uns keinen Zweifel daran aufkommen weiter mit ihm arbeiten zu wollen“, erklärt die Vorstandschaft des EHC dazu. „Marco ist nicht nur Führungsspieler und Trainer sondern auch menschlich top und bei allen anderen Aufgaben fürs Bayreuther Eishockey immer dabei und vorne dran“, ergänzte man noch wie zufrieden man am roten Main ist.

„Da ich auch selbst große Lust habe diese echte und eingeschworene Mannschaft mit viel Spaß weiter zu betreuen, war die ganze Sache für die kommende Saison auch für mich schnell klar“, dokumentiert der inzwischen bald 29-jährige seine Sicht der Dinge. „Unser Ziel ist dabei im nächsten Jahr sportlich noch eine Schippe drauf zu legen und besonders auch die Entwicklung unserer ganz jungen Spieler noch weiter voran zu bringen. Ein richtig guter Anfang ist uns da schon gelungen und da wollen wir alle zusammen weiter anknüpfen und den nächsten Schritt machen“, verbindet er den Rückblick auf letzte Saison mit den Zielen für 2018-19.

...weitere positive Personalien folgen demnächst!


- bis -

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates