EHC Bayreuth - ERV Schweinfurt 1b  7:0 (3:0, 3:0, 1:0)
 

EHC Bayreuth „die Tigers“

   

ERV Schweinfurt 1b

Aufstellung:  Buser, Dünkel – Müller, Thomys, Zimmermann, Meixner,
Weise, Wagner – Steeger, Messerer, Natzi, Bärnreuther,
Schmidt, Steffens, Eissner, Runge, Zimmer,
Felgendreher, Jalalian
  Graf – Stumpf, Krause, Mehrl, Bendel, Mix – Räth,
Smuda, Özalp, Vicerengel, Schad, Voll, Pleyer, Zösch
Tore:  1:0  (2.) Schmidt (Müller)
2:0  (6.) Weise (Runge)
3:0 (13.) Schmidt (Runge, Steffens)
4:0 (29.) Bärnreuther (Felgendreher)
5:0 (30.) Steffens (Müller – 5 gegen 4)
6:0 (34.) Steeger (Felgendreher, Eissner)
7:0 (42.) Steeger (Wagner)
   
Strafen: 4 + 5 + Spieldauer (Steeger)   6
Zuschauer:  384    

 

♦ Tabelle

      

♦ Spielplan / Ergebnisse

  

 

Auch in dieser Höhe verdient mit 7:0 gewann Bezirksligist EHC Bayreuth das Heimspiel gegen den ERV Schweinfurt 1b . Dabei genügte eine eher durchschnittliche Leistung gegen die über weite Strecken überforderten Gäste, die kaum aus ihrem Drittel kamen. 

Es waren noch keine zwei Minuten gespielt, da zappelte der Puck bereits im Netz von Goalie Graf; Stephan Schmidt schloss die Hereingabe von Florian Müller zum 1:0 ab. Als dann Tobias Weise in der 6. Minute zum 2:0 nachlegte, war das Spiel praktisch schon entschieden. Wieder Schmidt erhöhte in der 13. Minute zum 3:0, und so ging es in die Pause. 

Im Mittelabschnitt ein unverändertes Bild, die Tigers ausschließlich im Vorwärtsgang, die 1b der Mighty Dogs eher um Schadensbegrenzung bemüht. Bärnreuther, Steffens und Steeger schraubten das Ergebnis auf 6:0 bis zum Drittelende, was für die Unterfranken eher noch schmeichelhaft war. 

Im Schlussdrittel setzten die Schiedsrichter in der einseitigen und fairen Partie den Akzent, indem sie Kevin Steeger, der vorher noch das 7:0 erzielte, nach einem unnötigen Check von hinten zurecht mit einer Spieldauersteafe vorzeitig zum Duschen schickten. 

Die Gelb-Schwarzen haben jetzt 32 Punkte und haben bis auf einen Punkt zu Tabellenführer ESV Waldkirchen (33) aufgeschlossen. In der „bereinigten“ Tabelle, die sich aus der unterschiedlichen Anzahl der Spiele ergibt, haben sie sogar die Tabellenführung übernommen. Der Schnitt von 2,29 Punkten pro Spiel aus den bisherigen 14 Partien den 2,20 Punkten der Konkurrenz aus 15 Spielen gegenüber.

Die beiden restlichen Spiele der Bezirksliga-Hauptrunde gegen den noch amtierenden Meister ERC Ingolstadt finden am kommenden Freitag, 9. Februar, um 20:00 Uhr in der Autostadt und am Samstag, 17. Februar, um 17:30 Uhr im Tigerkäfig statt. Es bedarf aber einer deutlichen Leistungssteigerung, um in den darauf folgenden PlayOff-Spielen, die praktisch schon erreicht sind, gegen die Top-Mannschaften der Bezirksliga Gruppe 2 zu bestehen.

- msch -

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates