Bezirksliga-Mannschaft des EHC Bayreuth am Samstag um 17:30 Uhr gegen den ESV Waldkirchen krasser Außenseiter

Mit dem letztjährigen Vizemeister stellt sich gleich der Top-Favorit der Bezirksliga I im Bayreuther Tigerkäfig zum ersten Heimspiel vor.

Die Niederbayern, die in der letzten Saison nur knapp den Aufstieg in die Landesliga verpassten, haben einige Cracks in ihren Reihen, die in den letzten Jahren höherklassig unterwegs waren. Aus gemeinsamen Bayernliga-Zeiten ist noch David Vocaty bekannt, der nach 19 Jahren in Pfaffenhofen über den Umweg Passau zu den Karoli Crocodiles wechselte. Auch sonst ist die Offensive hervorragend besetzt; Erich Fries mit 23 Toren / 21 Assists aus der vergangenen Saison, Andreas Todt (21/21) sowie Ingo Schwarz (18/14) sorgen neben Top-Scorer und Ex-DEL-Spieler (Nürnberg, Düsseldorf) Benjamin Barz (20/37) für ordentlich Betrieb vor den gegnerischen Toren.

Für das eigene Drittel sicherten sich die Waldkirchner die Dienste des Deutsch-Tschechen Jakub Pekarek. Der 25-jährige spielte schon in der Oberliga Nord für die Wedemark Scorpions und die Saale Bulls Halle und wechselte von EHF Passau zum ESV. Er stabilisiert neben Offensiv-Verteidiger Roman Schreyer, der zu Bayreuther Bayernliga-Zeiten noch im Dress des EHC 80 Nürnberg aufs Eis ging, Tim Hirtreiter und Manuel Fastenmeier die Defensive der Krokodile.

Im Tor teilen sich Neuzugang Tobias Lienig aus Passau und Eigengewächs Christoph Vierlinger die Eiszeiten. Spielertrainer Thomas Kremhelmer hat also für die Bezirksliga ein eingespieltes und punktuell verstärktes Team zur Verfügung. Das Saisonziel kann deshalb gar nichts anderes als Aufstieg in die Landesliga sein, der man letztmalig 2011/2012 angehörte. Um so mehr verwunderte es, dass deren Saisonauftakt etwas holprig verlief. Zunächst verlor man beim EHC Stiftland Mitterteich mit 5:4, im zweiten Spiel ließ man aber beim 7:1 gegen den EHC Regensburg nichts anbrennen und holte souverän die drei Punkte.

Der EHC Bayreuth „die Tigers“ e.V. muss in diesem Spiel auf den noch aus der Vorsaison gesperrten Alexander Dorsch und auf Jan Felgendreher verzichten. Letzterer erhielt kürzlich beim U19-Spiel gegen Selb eine Matchstrafe und muss für drei Spiele auf der Tribüne schmoren. Für Trainer Marco Zimmer hängen die Trauben ziemlich hoch: „Waldkirchen ist haushoher Favorit. Wir müssen leider im Moment mit ziemlich schlechten Trainingsbedingungen leben, außerdem haben einige unserer Spieler seit Jahren kein Punktspiel mehr bestritten. Sicherlich wird da noch nicht alles 100%ig klappen. Aber wir werden alles geben, um uns ordentlich zu präsentieren.“

Ein Highlight werden die hoffentlich zahlreichen Zuschauer auf jeden Fall erleben. Der „König der Stadionsprecher“ Christian Höreth wird diese Partie moderieren. Es war für ihn keine Frage, auf die Bitte der Verantwortlichen positiv zu reagieren: „Samstag klingt spannend, weil ich die Jungs echt mag und Euch als Verein sehr gerne unterstütze.“

Einlass ist ab 16:30 Uhr. Es wird noch so manche Überraschungen geben. Wer noch eine Dauerkarte erwerben will, kann dies unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! tun.

 

- msch -
Foto: Rudi Ziegler

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates