U13 des EHC Bayreuth sichert sich den dritten Platz

In den Herbstferien gab es drei Auswärtsspiele gegen direkte Konkurrenten um den dritten Platz hinter den beiden DEL Nachwuchsmannschaften aus Nürnberg und Ingolstadt. Dabei ging es zuerst nach Selb, wo die Mannschaft von Beginn an konzentriert und mit viel Druck das gegnerische Drittel beherrschte. Bis auf gelegentliche Konter und einem kleinen Durchhänger im zweiten Drittel, dominierte der EHC das Spiel nach Belieben und konnte wie im Heimspiel wieder 20 Tore schießen. Da ließen sich die 6 Gegentore auch verschmerzen und der Grundstein für den dritten Platz war bereits gelegt. 

Am Ferienmontag fuhr man selbstbewusst nach Regensburg und wollte auch dieses Spiel dominieren, aber der bestens aufgelegte Schlussmann der Domstädter vereitelte die vielen Torchancen. Auf der Gegenseite bekamen die Tigers den besten Regensburger Stürmer nicht in den Griff, so dass man überraschend mit 8:5 den Kürzeren zog. 

In Weiden ging man wieder konzentriert und diszipliniert zu Werke und hatte das Spiel gut im Griff, aber auch eine 1:4 und 3:5 Führung reichte nicht, so dass nach 60 Minuten ein 5:5 auf der Anzeigentafel stand und das Penaltyschießen den Sieg entscheiden sollte. Hier waren die Bayreuther Schützen sicher und der Bayreuther Schlussmann wehrte beide Penaltys ab, so dass am Ende ein 5:6 Sieg heraussprang und wir jetzt nicht mehr vom dritten Platz verdrängt werden können. Dies bedeutet Klassenerhalt, denn in der Rückrunde spielen wir jetzt in der mittleren Gruppe. 

Die bedeutungslosen beiden letzten Spiele gingen wie erwartet verloren. Beim Spiel gegen den souveränen Tabellenführer aus Nürnberg wollten die Bayreuther unbedingt Tore schießen, was dann auch gelang. Die 3:36 Niederlage fällt zwar hoch aus, aber gegen diese durch 3 Reihen gleichstark besetzten Nürnberger war der Torwart oft alleine gelassen. Bei Bayreuth durften alle ran und 3 Tore standen am Ende auf der Habenseite.

Am letzten Spieltag ging es für die Jungs noch einmal zum Tabellenzweiten nach Ingolstadt. Auch hier stellte man sich nicht hinten rein, sondern spielte mit offenem Visier und trotz 15 Gegentoren trafen die Tigers 5 Mal, so dass man mit der 15:5 Niederlage gut leben kann.​

Für die Platzierungsrunde hat sich neben Bayreuth auch Weiden aus der Gruppe qualifiziert. Dann geht es für die Jungs auf teilweise weite Reisen innerhalb Bayerns gegen Erding und Germering, Riessersee und Bad Tölz und Landsberg und Kaufbeuren.

 

-HA-

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates