U13 zeigt tolle Moral, kann das Spiel aber nicht mehr drehen

Am Samstag ging es für die Bayreuther früh nach Straubing, wo schon um 10:30 Uhr das erste Bully angesetzt wurde. 4 Spieler waren am Vorabend schon bei der U15 in Deggendorf im Einsatz und übernachteten in der Nähe von Straubing. Zu der für Auswärtsmannschaften frühen Zeit sollten auch noch die beiden Schiedsrichter das Spiel leiten, die der U15 gestern zwei Punkte gekostet haben. Auch hier nahmen sie entscheidenden Einfluß auf das Spiel, da sie einen regulären Treffer der Bayreuther nicht anerkannten und dem Gastgeber einen fragwürdigen Penalty gaben. Aber maßgeblich entscheidend war das erste Drittel. Wie schon im Hinspiel entstanden aus den selben Fehlern 5 Tore für die Niederbayern.

Im zweiten Drittel gestaltete man das Spiel etwas ausgeglichener, aber trotzdem ging es mit einem 8:2 für den Gastgeber ins letzte Drittel. Nun stellte der Ersatztrainer Sebastian Dünkel auf zwei Reihen um und brachte die erste Reihe ständig mit kurzen Verschnaufpausen. Das zeigte gleich Wirkung und Tor für Tor holten die Wagnerstädter auf. In dieser Phase wurde auch ein regulärer Treffer der Bayreuther nicht anerkannt und trotzdem stand es 2 Minuten vor Schluß 8:7. Das intensive Spiel hat viel Kraft gekostet, und es war ein Risiko so offensiv zu spielen. Leider wurde der Mut nicht belohnt und Straubing konnte einen letzten Konter schließlich zum 9:7 Sieg verwerten. Trotz Niederlage blieben die Bayreuther auf dem 4. Tabellenplatz und treffen nun in der Rückrunde zweimal auf Straubing und die anderen 3. bzw. 4. Platzierten der anderen Gruppen.

 

Sonntag kam der souveräne Tabellenführer aus Nürnberg in den Tigerkäfig. Für drei Bayreuther waren es das dritte Spiel hintereinander und der Kapitän fehlte nun ganz.

So hätten wir uns ein besseres Spiel und eine Niederlage in Maßen gewünscht, aber Nürnberg spielte konsequent im Bayreuther Drittel. Sie erzielten dabei 23 Tore, während die drei Großchancen der Bayreuther nur mit Penaltyverdächtigen Fouls vereitelt wurden. Jetzt spielt Nürnberg in der Meisterrunde, und wir können nicht mehr auf sie treffen.

 

HA

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates