U-15 erfolgreich in Peiting

Am 02.01.2020 hatte unsere U-15 schon ihr erstes Auswärtsspiel im neuen Jahr. Es ging nach Peiting und auch in diesem Spiel wurden unsere Jungs wieder kalt erwischt und der Gastgeber ging nach gerademal 16 Sekunden mit 1:0 in Führung. Die Young Tigers fanden schwer ins Spiel und konnten sich auch bis zur 10. Minute nur wenige Torchancen erarbeiten. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Peiting mehr vom Spiel, doch unser Schlußmann, Sebastian Scherer, war stets konzentriert und entschärfte die Angriffe der Hausherren. Ab Mitte des 1. Drittels fanden unsere Jungs immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich Torchancen. Doch das 1. Drittel endete mit einem 1:0.

Im 2. Drittel knüpften unsere Cracks an die guten letzten zehn Minuten an und starteten hellwach und konzentriert. In der 2. Minute konnte Toni Herold für seine Mannschaft zum 1:1 ausgleichen. Bayreuth war jetzt die spielbestimmende Mannschaft und kam immer wieder zu guten Torchancen. Auf Zuspiel von Jan Anhalt brachte Toni Herold dann endlich die Young Tigers mit 1:2 in Führung. Unsere Jungs setzten weiter auf die Offensive und Bartosz Humaniuk und Toni Herold bedienten Yannis Steffens mit einem schönen Zuspiel zum 1:3. Und weiter ging es in Richtung Peitinger Tor. In der 37. Minute setzten Sebastian Laßmann und Jano Krimmel ihren Mannschaftskollegen Ilias Burbach in Szene und dieser bezwang den gegnerischen Schlußmann mit einem schönen Trick. Nun folgten zwei Minuten unkonzentriertes Eishockey und man brachte Peiting durch grobe, individuelle Fehler wieder ins Spiel. In dieser kurzen Zeit verspielte man seine sichere Führung und ging mit einem 3:4 in die zweite Drittelpause.

Im Gegensatz zum Heimspiel blieb unsere U-15 an diesem Tag cool und konzentriert. Es entstanden zwar noch Chancen auf beiden Seiten doch unsere Jungs kontrollierten das Spiel über die meiste Zeit. Doch ab der 54. Minute wurde es nochmal spannend denn ein Bayreuther Spieler mußte in die Kühlbox und nur drei Minuten später führte eine umstrittene Strafzeit zu einer weiteren Unterzahl. Unsere Young Tigers zeigten Kampfgeist und Jan Anhalt konnte in Unterzahl ein Zuspiel von Michael Schepel mit einem schönen Konter zum 3:5 abschließen. Doch eine Minute vor Ende erhielt man noch eine Bankstrafe und Peiting nahm den Torhüter aus dem Spiel und ersetzte ihn mit einen sechsten Feldspieler. Das 4-6 Unterzahl spielten unsere Cracks clever und dann war es 47 Sekunden vor Schluß, Toni Herold mit seinem 3. Treffer, der den Sieg der Young Tigers besiegelte.

Am Samstag 04.01.2020 um 11:45 möchte man die nächsten Punkte im Heimspiel gegen Freiburg holen.

Toni Herold (3/1); Jan Anhalt (1/1); Yannis Steffens (1/0); Ilias Burbach (1/0); Bartosz Humaniuk (0/1); Jano Krimmel (0/1); Michael Schepel (0/1);

- ts - 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates