0-Punkte-Wochenende für unsere U-15

EHC 80 Nürnberg - EHC Bayreuth  5 : 1

Am Freitagabend stand das Auswärtsspiel in Nürnberg auf dem Plan. Der Gastgeber legte auch gleich zu Beginn ein hohes Tempo vor, und unsere Jungs brauchten erst mal ein paar Minuten um sich zu sortieren und dem Tempo anzupassen. Unsere Cracks hatten aber durch einen Penalty eine sehr gute Chance, in der Anfangsphase sogar in Führung zu gehen, aber leider konnte diese nicht genutzt werden. Es dauerte bis zur zwölften Minute, bis unser Goalie das erste Mal hinter sich greifen musste und Nürnberg mit 1:0 in Führung ging. Doch Bayreuth war unbeeindruckt und glich eine Minute später durch einen schönen Alleingang wieder aus. Durch ein unnötiges Eigentor 15 Sekunden vor Drittelende brachte man sich etwas um den Lohn und ging mit einem 2:1 in die Pause.

Auch im zweiten Drittel hatten die Gastgeber wieder mehr Spielanteile und nützten ihre körperlichen Vorteile geschickt aus. Doch unsere Jungs bewiesen Kampfgeist und Willen und erarbeiteten sich auch gute Chancen, die leider nicht verwertet werden konnten. Und weil sich unsere Tigers auch an diesem Abend wieder auf ihren Torhüter verlassen konnten, endete das zweite Drittel mit einem 0:0.

Im dritten Drittel ließen aber dann die Kräfte nach, denn man musste krankheits- und verletzungsbedingt nur mit einem kleinen Kader anreisen und konnte über weite Strecken nur mit zwei Reihen spielen. So endete das letzte Drittel mit 3:0 für Nürnberg. Unsere U-15 hat aber wieder Charakter bewiesen und kann mit ihrem Spiel und dem Ergebnis sehr zufrieden sein.

EV Regensburg - EHC Bayreuth  7 : 4

Um 23:00 Uhr von Nürnberg zurück, ging es den nächsten Morgen um 7:30 nach Regensburg. Auch am Samstag konnte man nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen und reiste mit gerademal Mindestspielstärke nach Regensburg. Die Akkus schienen auch leer zu sein, denn von Anfang an fand man nicht in seinen Spielfluss und es schlichen sich einige Fehler ein. Auch das Positionsspiel und taktische Verhalten funktionierte nicht wirklich. Daher beendete man auch das erste Drittel mit einem 2:1 Rückstand.

Auch das zweite Drittel verlief ähnlich und auch dieses verloren unsere Tigers mit 2:1. Somit startete man mit einem 4:2 Rückstand in den letzten Abschnitt. Erfreulich war zu sehen, dass unsere Jungs niemals aufsteckten und bis zum Schluss versuchten, das Spiel zu drehen. Sie erarbeiteten sich jetzt auch gute und viele Chancen, doch es wollte an diesem Tag relativ wenig gelingen. Somit ging auch das letzte Drittel an Regensburg und unsere U-15 musste sich mit einem 7:4 geschlagen geben.

Jetzt heißt es, sich diese Woche auf das nächste Spiel am Samstag in Weiden vorzubereiten, um eventuell sich die nächsten wichtigen 3 Punkte zu sichern.

-ts-

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates