DEL2–Start verschoben – Folgen für den EHC Bayreuth?

Die weitere Verschiebung des Saisonstarts in der DEL2 vom 2. Oktober auf den 6. November hat möglicherweise auch Konsequenzen für den Spielbetrieb der Landesligamannschaft und der Nachwuchsmannschaften des EHC Bayreuth, die im Bayerischen Eissport-Verband (BEV) organisiert sind.

Der Trainingsauftakt auf Eis ist für den 31.August geplant, seit Wochen arbeiten Spieler, Trainer und Offizielle an Konzepten, um den Spielbetrieb beim Nachwuchs für den 19. September und bei der Landesliga für den 16. Oktober wie vorgesehen zu starten. So wurde auch diese Woche dem Gesundheitsamt ein umfassendes eigenes Hygienekonzept für den Trainings- und Spielbetrieb für die  anstehende Saison vorgelegt.

Da die Stadt per Stadtratsbeschluss die Eisbereitung an den Saisonstart der DEL2 geknüpft hat und den Profis vier Wochen Vorbereitungszeit eingeräumt werden, war eben der 31. August als Beginn des Eistrainings vorgesehen, da man den Profis vier Wochen Vorbereitsungszeit einräumen wollte.

Für die Arbeit in der Basis beim EHC Bayreuth ist es aber dringend notwendig, die geplante Vorbereitsungszeit zu belassen. Die meisten anderen Stadien haben jetzt bereits Eis oder stehen kurz vor Eröffnung, auch in Bayreuth war ursprünglich der 10. August angedacht gewesen. Die Kinder und Jugendlichen müssen auf Eis trainieren, ein weiteres Verschieben nach hinten würde die sportliche Weiterentwicklung der Kinder empfindlich stören. „Wir müssen dringend auf’s Eis. Wir haben nun mal nicht die Möglichkeiten wie beim Fußball, auf den Sportplatz im Nachbarort auszuweichen. Das Eis gehört dazu, damit die Jugendlichen ihren Sport ausüben können. Zudem ist im Nachwuchsbereich der Ligastart noch regulär ab 19. September geplant, und wir sind in dem Bereich nicht abhängig von den Zuschauern.“, so Nachwuchstrainer Sebastian Mayer. Ohne diese Vorbereitung könnten auch keine Spiele stattfinden. Durch die Verschiebung auf 31. August mussten bereits die Camps abgesagt werden, und die eventuell freien Eiszeiten auf anderen Eisflächen sind mittlerweile längst vergeben.

Auch für die Seniorenmannschaft wäre es ein herber Rückschlag. Neben den Profis der Tigers trainiert auch die Landesligatruppe seit Wochen schon „trocken“ auf den Eisstart hin, um optimal vorbereitet zu sein für den 16. Oktober.

Aufgrund der späten Bekanntgabe am Freitag nachmittag konnte von der Stadt niemand mehr kontaktiert werden. Wir hoffen aber, dass die Stadt hier auch die Belange des Stammvereins der Bayreuth Tigers berücksichtigt, und setzen auf ein positives Signal in der kommenden Woche.

Michael Schwellengreber
1. Vorsitzender

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates