Famoser Sieg und Shutout gegen den EHC Straubing

EHC Straubing - EHC Bayreuth   0:4  

 

EHC Straubing

 

EHC Bayreuth „die Tigers“

       
Aufstellung:  Englmeier, Körber – Fuchs, Schreyer, Karl, Siegl, Grünwald, Rothhammer, Trew – Prasch, Marzoner, Schemp, Hendel, Dünnbier, Beil, Berhard, Doyle, Wittmann    Sievers, Dünkel – Müller, Bähr, V. Pleger, Zimmermann, Weise, Zimmer, Maier, Mayer –  N. Pleger, Schmidt, Hausauer, Jalalian, Runge, Eissner, Hagen, Zeilmann, Felgendreher        
       
Tore:     1:0 (3.) Eissner (Zimmer)
2:0 (5.) Schmidt (Runge/Zeilmann)
3:0 (14.) Hagen (Hausauer)
4:0 (18.) Zimmer (Zimmermann/Sievers)
Strafen: 8 Minuten   8 Minuten
Zuschauer:   251    

 

Unsere Jungs zeigten am gestrigen Samstag in Straubing eine hervorragende Mannschaftsleistung und belohnten ihren Fleiß mit einem deutlichen 0:4 Sieg.

Trainer Zimmer reiste mit einer geschrumpften Truppe nach Straubing, so musste er gestern auf Markus Buser, Kevin Steeger, Tom Gräber, Benni Wagner, Michael Natzi, Horst Bärnreuther und den Langzeitverletzten Michael Messerer verzichten. Dafür nach seiner Verletzung wieder mit on Board unsere #80, Sebastian Mayer. Der Mannschaft und den Fans war die Wichtigkeit dieser Partie bewusst, und alle blickten vorsichtig optimistisch auf die Partie.

Gleich zu Beginn brachten beide Mannschaften vollen Einsatz und die Zuschauer sahen ein schnelles, teils hartes Spiel, welches sich aber in weiten Teilen im Drittel der Straubinger abspielte. Immer wieder jedoch tauchten die Straubinger auch vor dem Tor von Nic Sievers auf, der aber nichts anbrennen ließ.
Im ersten Drittel fehlte an manchen Stellen einfach das nötige Quäntchen Glück, um einen Treffer zu erzielen und so gingen die Mannschaften mit einem 0:0 in die erste Drittelpause.

Das zweite Drittel begann wieder mit schnellen Angriffen und die Jungs vom Roten Main zeigten sehr gutes Aufbauspiel und verteidigten schon sehr früh, so dass der Treffer zum 0:1 mehr als verdient in der 27. Minute durch Max Eissner auf Zuspiel von Marco Zimmer fiel. In der 36. Minute erzielte Stephan Schmidt ein Bilderbuch-Tor nach einem Traum-Zuspiel von Johannes Runge und Florian Zeilmann. Ebenfalls in dieser Minute erzielte Christopher Hagen einen Treffer auf Zuspiel von Sergej Hausauer. So konnte man mit einem 0:3 im Rücken entspannt in die zweite Drittelpause gehen.

Im letzten Abschnitt wollten die Straubinger noch einmal alles geben, fanden aber wenig Mittel den Kasten von Sievers zu gefährden und in der 52. Minute erhöhte Marco Zimmer auf 0:4, Assistenten waren hier Marco Zimbo Zimmermann und Nic Sievers.
Die Straubinger gaben trotz des Spielstands noch einmal Vollgas, besonders in den letzten zwei Minuten, aber sie konnten keinen Treffer mehr verbuchen. Und so gewinnen unsere Jungs vollkommen verdient mit 0:4.

Trainer Zimmer zeigt sich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Endlich hat mal jeder das getan, was er sollte, die Disziplin hat gepasst, das war das beste Spiel der Saison bisher, vielleicht sogar das beste überhaupt.“
Auch Goalie Dünkel sieht es so:“ Das war eines unsere besten Spiele, die wir gemacht haben. Alle waren sehr diszipliniert und haben sich an die Vorgaben gehalten. Sievers hat sich seinen Shut out absolut verdient. Die Stimmung im Team war super, das hat uns sehr geholfen.“

Am Freitag folgt gleich ein weiteres Auswärtsspiel gegen den ESV Würzburg am 14.12. um 20:00 Uhr. Nächstes Heimspiel ist dann am 15.12. um 17:30 Uhr im Tigerkäfig, hier tritt dann der ESV Würzburg bei uns an.

-cc-

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates