Showdown in Moosburg

EHC Bayreuth bei einem Sieg im Halbfinale 

Nach der unnötigen 3:4-Niederlage im ersten Viertelfinale und dem eindrucksvollen 7:2-Heimsieg kommt es am heutigen Freitag zum erneuten Aufeinandertreffen des EHC Bayreuth mit dem EV Aich. Bully ist um 19:30 Uhr. 

Die Tigers sind in der Moosburger Sparkassen-Arena krasser Außenseiter. Aich hat in der laufenden Bezirksliga-Saison in 9 Heimspielen bei einer Tordifferenz von 59:22 eindrucksvolle 27 Punkte errungen. Der Meister der Bezirksliga 2 krönte mit der Teilnahme an den Aufstiegsspielen eine überragende Saison, die mit 5 Punkten Vorsprung vor Waldkraiburg endete. Überragender Stürmer dabei mit 25 Treffern und 23 Vorlagen war US-Boy Matt Puntureri. Mit Andreas Koller (18/18), Daniel Korn (14/20), Alexander Schulz (11/23) und Jens Trautmann (14/14) stehen  aber auch noch andere torgefährtliche Angreifer im Kader. Tarek Mustapha und Christian Koller sind die Stützen der Aicher Verteidigug. 

Im Kader der Tigers fehlen wohl aus beruflichen Gründen Kevin Steeger sowie aus privaten Gründen Marco Schrüfer. Einige schlagen sich noch mit Blessuren aus den beiden Spielen herum, die Physioabteilung des EHC versucht aber, alle fit zu bekommen. Und alle, Spieler wie auch Betreuer, Vorstände und Mitarbeiter sind motiviert bis in die Haarspitzen. 

Vom Ergebnis hängt natürlich auch der weitere Verlauf der Aufstiegsspiele ab, so dass es tatsächlich erst nach Spielende aus Moosburg und Waldkirchen feststeht, wie es wo und wann weiter geht. Im Fall eines Sieges sind der morgige Samstag oder der nächste Freitag die potentiellen Heimspiel-Termine. 

- msch -

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates