Licht und Schatten beim Auswärtsturnier

Am Sonntag reiste unsere U10 stark ersatzgeschwächt (5 Stammspieler waren zur U12 abgestellt, mit Spielern der U8 wurde aufgefüllt) zum Turnier nach Höchstadt.

In Spiel 1 kam man, mit dem zum Teil überharten Einsteigen der Hausherren überhaupt nicht zurecht, und unsere Jungs mussten sich am Ende mit 2:5 geschlagen geben.

Emotional angestachelt, versuchte man in Spiel 2 gegen Schweinfurt nun ebenfalls sein Heil in körperlicher Härte, und vergaß hierbei das Eishockeyspielen, so dass dieses Spiel mit 3:4 an die Schweinfurter ging, obwohl hier sicherlich mehr möglich gewesen wäre.

Die ganze Wut unserer keinesfalls enttäuschenden Kleinstschüler bekamen in der letzten Begegnung nun die Haßfurter zu spüren. Sich auf das Mannschaftsspiel besinnende Tigers spielen sich, nach einem anfänglichen unnötigen 2:3 Rückstand, förmlich in einen Rausch und kamen mit zum Teil traumhaften Kombinations- und Konterspiel zu einem am Ende ungefährdeten 12:4 Sieg.

Alles in Allem ein gutes und lehrreiches Turnier unserer U10, die ja so, in dieser Besetzung, noch nie zusammengespielt hatte. Nun blickt man gespannt aufs nächste Wochenende, wo man dann, hoffentlich wieder in Bestbesetzung, zum Heimturnier lädt.

Höchstadt  EHC Bayreuth  5  :  2
ERV Schweinfurt  EHC Bayreuth  4  :  3
ESC Hassfurt  EHC Bayreuth  4  :  12
 

MA

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates