U15 verliert unglücklich in Deggendorf nach Penaltyschießen

Für die U15 des EHC ging es Freitagmittag auf zum Abendspiel nach Deggendorf. Für die Jungs von Trainer Thorsten Steffens ging es in diesem wichtigen Spiel den Mittelfeldplatz und damit Anschluß an Weiden zu halten. In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab, doch dann nahm Bayreuth das Heft in die Hand und drückte auf den Führungstreffer. Dieser fiel dann auch in der 15. Spielminute. Die Deggendorfer wirkten geschockt und der EHC Nachwuchs ließ nicht locker und traf innerhalb von 2 Minuten zwei Mal zur 0:3 Führung. Nur eine kleine Unaufmerksamkeit trübte das 1. Drittel, so daß Deggendorf noch zum 1:3 Pausenstand traf.

Das zweite Drittel wurde durch die kleinlich einseitig pfeifenden Schiedsrichter geprägt. So waren die Wagnerstädter ständig in Unterzahl und mußten einen weiteren Treffer zum 2:3 hinnehmen.

Im letzten Drittel glichen die Niederbayern zuerst zum 3:3 aus, bevor wieder ein Doppelschlag für eine beruhigende Führung von 3:5 sorgte. Dann kam wahrscheinlich die entscheidende Szene des Spiels. Ein Bayreuther Alleingang wurde regelwidrig gestört, doch den fälligen Penalty verwehrten die Schiedsrichter. So nahm das Schicksal seinen Lauf und erst das 4:5 und dann 2 Minuten vor Schluß das 5:5 besiegelten die Entscheidung im Penaltyschießen. Hier hatten die Deggendorfer Schützen etwas mehr Glück, so daß die Bayreuther mit nur einem Punkt die Heimreise antreten mußten.

 

HA

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates