Die U13 Knaben des EHC Bayreuth gaben sich Deggendorf erst spät geschlagen

Keiner hat sich auf dieses Spiel gefreut, so sehr steckte noch die 23:4 Niederlage im Hinspiel in den Knochen. Es wurde sogar im Vorfeld über die Größe des Spielberichts geflunkert, ob denn auch alle Tore darauf passen werden. So stellten die beiden Pleger-Brüder ihre Mannschaft auch taktisch auf eine Abwehrschlacht ein. Die Gäste aus Deggendorf machten auch mächtig Druck und erarbeiteten sich viele Chancen, die der gut aufgelegte Schlußmann und seine wachsamen Vorderleute größtenteils vereitelten. Im Gegenzug konnte Bayreuth mit zwei Konter die glückliche und überraschende 2:0 Führung erzielen. Leider hielt diese nicht ein Drittel, sondern Deggendorf erzielte den Ausgleich und mit 2:2 ging es zum Pausentee.

Im zweiten Drittel das gleiche Spiel und die Niederbayern gingen im Mitteldrittel mit 2:4 in Führung. Die Wagnerstädter hielten weiterhin gut dagegen und konnten ihrerseits leider keine Chance mehr nutzen. Mit 2:4 ging es in das Schlußdrittel und Bayreuth wurde etwas offensiver, was dann gleich zum Doppelschlag und der Vorentscheidung von 2:6 führte. Der letzte Treffer blieb dem Gastgeber vorenthalten und mit 3:6 konnte der EHC Nachwuchs die Niederlage in Grenzen halten und sich rehabilitieren.

 

 

HA

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates